Daumen hoch: Originale

Daumen hoch fuer Originale

Sind Originale Must-Haves?

Die Welt ist voll von Originalen. Egal in welchem Lebensbereich wir uns umschauen, ob Beruf, Familie oder Freizeit – jeder Bereich hat seine beliebten Original-Produkte. Und tatsächlich – wenn wir die Wahl haben, ziehen wir immer das Original vor. Warum ist das so?

Sind wir einfach nur Opfer all der manipulativ auf unser limbisches System feuernden Werbekampagnen? Laufen wir einfach nur ungefiltert einer gewissen Marken-Fixierung hinterher? Das wäre ein weit zu schlichter Erklärungsversuch für das „Phänomen Original“. Originale gibt es schon weitaus länger als die wissenschaftlichen Erkenntnisse über das emotionale Areal unseres Gehirns und dessen gezielte Manipulation zu Kaufzwecken.

Wenn wir uns beispielsweise die Magie von Designermöbel-Klassikern erklären wollen dann fällt uns auf, dass all die bis heute heißbegehrten Designs ein Höchstmaß an Perfektion in sich vereinen. Die Entwürfe wurden und werden mit besten Materialien über langwierig ausgetüftelte Produktionsverfahren in schönste Formen verarbeitet und das alles auch noch unter Einhaltung der Prämisse, dass die Funktionalität und Lebenserwartung des jeweiligen Möbels durch seine Schönheit nicht im geringsten eingeschränkt werden darf. Wenn wir als Designliebhaber solch ein Original optisch, haptisch und funktionell erfassen, dann können wir nicht anders als von dieser Vollkommenheit angezogen zu sein. Dann spüren wir den Wert dieses Möbelstücks und wir ahnen, dass der Designer sehr lange an der detailverliebten Entwicklung seines Produktes gearbeitet haben muss.

Was sind Originale bei Designermöbeln?

Bei Designermöbeln gibt es zwei Sorten von Originalen: Zum einen die Vintage-Originale wie z. B. Bauhaus-Möbel, die tatsächlich vor vielen Jahrzehnten in der Bauhaus-Zeit produziert wurden und heute als kostbare Gebraucht-Möbel gehandelt werden. Und zum anderen die Originale, die in der heutigen Zeit von durch den Designer bzw. dessen Nachfolger ausgewählten Herstellern unter strengsten Auflagen produziert werden. Diese lizensierten Hersteller dürfen die von ihnen heute produzierte Bauhaus-Möbel zu Recht Originale nennen, weil sie in der Produktion sämtlichen aufgezeichneten Qualitätsauflagen des Designers posthum gerecht werden. Es gibt sogar lizensierte Hersteller, die diesbezüglich ihren hohen Anspruch an Qualität mit einer 30-jährigen Garantie für ihre Produkte zum Ausdruck bringen.

Vorsicht Falle: Plagiate

Leider gibt es im Gegensatz zu den lizensierten Herstellern heute immer mehr zweifelhafte Anbieter von Designermöbel Replikaten. Diese Anbieter fälschen berühmte Designs wie z. B. von Charles Eames ohne Rücksicht auf die ursprünglichen Qualitätsansprüche des Designers und bieten diese zu Unrecht unter dem Namen des Designers als „original“ erscheinende Möbel zu deutlich günstigeren Preisen an. Käufer dieser Produkte sind gleich doppelt bestraft: Zum einen sind sie schlicht einer Produktpiraterie aufgesessen und zum anderen haben sie ein Produkt erstanden, welches entgegen aller Behauptungen des Anbieters mit extrem minderwertiger Qualität nur eine sehr kurze Lebenserwartung haben wird.

Natürlich haben wir im Leben nicht immer Zugriff auf alle Originale, die wir gern unser Eigen nennen würden. Aber in den Fällen, wo ein begehrtes Original für uns nicht greifbar ist, sollten wir uns selbst und dem Original zumindest so viel Achtung entgegenbringen, dass wir keinen unrechtmäßigen Fälschungen erliegen.

Wenn du wissen möchtest,  wie du dich vor dem ungewollten Kauf eines Plagiats schützen kannst, lies direkt hier weiter. Falls du Fragen rund um das Thema echte Designermöbel hast, beantworte ich diese jederzeit gerne. Hinterlasse einfach einen Kommentar bzw. eine Nachricht, und ich freue mich dir weiterzuhelfen!

photo credit: shimelle via photopin cc

 

Designermöbel online finden