Der Backenzahn Hocker – gelungene Wiedergeburt der Eiche rustikal

Backenzahn Hocker

Der berühmte Backenzahn Hocker entpuppte sich in den 90ern als echter Retter der Eiche. Trotz des angestaubten Images, gegen welches die rustikale Eiche seit Jahrzehnten ankämpfte, wagte der Designer Philipp Mainzer eine völlig neue Inszenierung des so wunderbar von der Natur gezeichneten Eichen-Kernholzes.

Die massive, natürliche Eleganz des Baumstamm-Hockers machte nicht nur dem Backenzahn alle Ehre, sondern bahnte massenweise neue Synapsen für die schöne Verquickung von Eiche rustikal und modernem Möbeldesign in den Köpfen von Designern und Möbelliebhabern.


Philipp MainzerProdukt: ST04 Backenzahn
Designer: Philipp Mainzer
Entwurfsjahr: 1996
Hersteller: e15


Der Mythos vom Gelsenkirchener Barock

Wer kennt sie nicht, die flotten Sprüche über das berühmte, als geschmacksfrei geltende Gelsenkirchener Barock, welches meist direkt mit Eiche assoziiert wird. Dabei ist eigentlich weniger die Eiche als Material, sondern vielmehr die Formgebung so bezeichnend für diese „barocken Unmöbel“:

Backenzahn SitzmuldeWuchtig geschwungen und ausladend mit reichlich ans Barock erinnernden Verzierungen bestückt. Alles in allem eine Formensprache, die geradezu wie ein Protest des „Fußvolks“ gegen die puristische, schlichte Eleganz der Moderne und Avantgarde wurde, für welche sich die gehobene Gesellschaft immer mehr begeisterte.

Lange schien es so, als ob sich – seit Beginn dieser Pro Barock-Protestbewegung in den 1950ern – kein Designer an eine frische Neuinterpretation der guten alten und leider negativ besetzten Eichenmöbel heranwagte.

Erst 1994 kam mit Philipp Mainzer und seinem Backenzahn der erlösende Wendepunkt für die Imagekrise der Eiche: Ein aus purem Kernholz gefertigter Hocker, der vor Rustikalität strotzt und gleichzeitig radikal aufgeräumten geometrischen Linien folgt – in Anti-Barock kaum zu übertreffen.

Von der Natur gezeichnet

Backenzahn NussbaumIch muss zugeben, dass mich die Stücke Natur, die ungebändigt und frei ihren natürlichen Lauf nehmen, unheimlich beeindrucken. Da ist es auch kein Wunder, dass mir dieser Kernholz-Hocker so gut gefällt:

Massives Holz aus dem Kern eines Baumes, welches über die Lagerzeit seine charakteristischen Risse ausbildet, die zu diesem Möbel wie bei anderen die Patina unbedingt dazugehören. „Kann (viele!) Spuren von Natur enthalten“ würde wohl auf dem Beipackzettel stehen – eine deutlich ausgeprägte Maserung und individuelle Spuren von Astgabelungen und Verwachsungen machen jedes Stück zu einem Unikat.

Hocker oder Beistelltisch oder beides?

Dieses wunderbare Stück Möbel in Form eines Backenzahns ist 27 cm breit und tief und hat eine Höhe von 47 cm. Zwei Varianten stehen zur Verfügung: Als Beistelltisch mit „glatter“ Oberfläche oder als Hocker mit einer Sitzmulde. Ehrlich gesagt würde ich persönlich die Version Beistelltisch verwenden, weil dieser sich mit Hilfe eines Kissens unkompliziert auch als Hocker verwenden lässt.

Backenzahn EicheAls wählbare Holzvarianten stehen für diesen Hocker geölte Europäische Eiche oder geölter Europäischer Nussbaum zur Auswahl. Je nach Umgebung kann so also eine Version in hellem oder etwas dunklerem Holz gewählt werden.

Ich finde den Backenzahn besonders stark in Kombination mit Beton-/Stein-Tönen bei Wänden oder Fußböden. Holz und die eher kühlen Materialien geben sich im Zusammenspiel jeweils einen wunderbaren Gegenpol, z. B. wirkt das Holz besonders warm und gemütlich, wenn es auf Betonboden steht.

Wer Fan von diesem neuen Eichen-Chic ist, wird sicher auch den langen Tisch von e15 mögen. Angeblich ist der Hocker in der Entwurfsphase des Tisches aus dessen Resten entstanden. Beide, Tisch und Hocker, sind absolute Design-Bestseller und wohl auch die beiden Durchbruch-Möbel, welche Philipp Mainzer und seiner Firma e15 den Weg in eine so erfolgreiche Zukunft möglich machten.


Wie immer bin ich auf deine Meinung gespannt – was hältst du von diesem Hocker? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Fotos via design-bestseller.de
Fotos via einrichten-design.de

 

Designermöbel online finden

8 Comments

  1. Wirklich ein schönes Stück Möbel – von der Natur inspiriert, eine schöne Renaissance der Eiche!

  2. Hi, ich werde bald umziehen und brauche Möbel die nicht zu wuchtig und sehr zweckmäßig sind, mit dem Hocker-Beistelltisch von e15 liebäugle ich schon lange! Der Beitrag über praktische Betten hat mir übrigens auch sehr gefallen, ich mag Möbel die mehr als nur eine Funktion mit sich bringen!

    Grüsse Roamy

    • Hallo Roamy, danke für dein Feedback! Ich werd zukünftig noch weitere funktionale Tausendsassa vorstellen, also schau gern wieder vorbei!

  3. Der Backenzahn Hocker / Beistelltisch sieht umwerfend aus, ich bin auch total bekloppt mit Beton und kühlen Materialien in Kombination mit Holz:)

    • Hallo Ian, danke für deine Nachricht, schön dass du dich auch als Betonfan outest, da gehen die Meinungen ja sehr auseinander;-)

  4. Hallo Vera,
    Mir gefaellt dieser Backenzahnstuhl. Sieht wirklich sehr gut aus. wundere mich nur ob es auch wirklich komfortabel ist darauf zu sitzen fuer eine laengere Zeit. :)
    Gruesse aus Kanada
    Sylvia

    • Hallo Sylvia, ja ist doch wirklich ein tolles Stück Natur pur! Viele nutzen die Beistelltisch-Version des Hockers einfach mit einem Kissen als Sitzgelegenheit. Es gibt ihn aber auch noch mit extra Sitzmulde:) Liebe Grüße nach Canada!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*