Die Eames Office Chair Reihe – Kompaktübersicht zu den Alleskönnern

Der Eames Office Chair

Charles Ray Eames

Produkt: Aluminium Group
Designer: Charles & Ray Eames
Entwurfsjahr: 1958
Hersteller: Vitra
Garantie: 30 Jahre

Das Eames Office Chair Programm – offiziell bekannt als die Aluminium Group – ist aus den heutigen Wohn- und Arbeitswelten nicht mehr wegzudenken. Diese von Charles und Ray Eames 1958 entwickelte Produktreihe hat es in sich – über alle Dimensionen wie Design, Funktion, Innovation, Material und Qualität hinweg.

Egal ob du ein stöbernder, versierter Fan bist oder gerade ganz frisch diese Produktreihe für dich entdeckst – im Folgenden sollst du einen kompakten Überblick zu den wichtigsten Fakten rund um dieses ikonische Aluminium-Programm erhalten.

Am Anfang war das fehlende Terrassen-Möbel!

Wer hätte das gedacht: Der bis heute in Office, Living und öffentlichem Raum so beliebte Vielseitigkeits-Stuhl hat seinen Ursprung in der Entwicklungsarbeit von Charles und Ray Eames für einen insbesondere auch für Outdoor-Zwecke geeigneten Stuhl.

Auslöser war das Privathaus eines Kunstsammlers in Columbus (Indiana in den USA). In einer Diskussion über dieses Haus wies der Architekt und Designer Alexander Girard seinen Freund Charles Eames 1957 darauf hin, dass für dieses Haus noch ein passender Stuhl für die Terrasse fehle.

Gepolstert sitzen ohne Polsterung?

Mit seiner berühmten Kreativität und Innovationskraft machte sich das Eames-Paar an diese Aufgabe heran und begab sich dabei Geschichte schreibend „out of the box“. Das übliche Prinzip der Sitzschale und deren variationsreiche Polsterung wurde über Bord geworfen, um ein völlig neues Konzept von Technik und Design miteinander zu verschmelzen.

Eames Aluminium GroupDer Clou dieser Produktentwicklung lässt sich vereinfacht auf das simple Prinzip einer Hängematte herunterbrechen: Zwei Seitenteile aus Aluminium, zwischen die eine Stoff bzw. Lederbahn gespannt wird, machen eine herkömmliche Sitzschale überflüssig.

Mit konstruktionstechnischer Meisterleistung und ausgetüftelter Materialkenntnis wurden diese Stoff- und Lederbahnen so eingespannt, dass sie sich sehr straff und ebenso federnd verhalten konnten. Dadurch antwortete der Stuhl mit bequemer Passform auf die Form seines „Sitzenden“. Mit diesem neuen Konzept haben die Eames die bis heute andauernde Ära des komfortablen, gepolsterten Sitzens ohne Polsterung ins Leben gerufen.

Die Verbindung macht´s!

Die raffinierte Verbindung der verschiedenen Materialien ist charakteristisch für diese Familie von Stühlen. Im Grunde steht die herausragend intelligente, harmonische Verbindung von Produkt-Teilen für sämtliche Schöpfungen der Eames. „Die Qualität der Verbindungen ist der Schlüssel zur Qualität an sich“, sagte Charles Eames einst.

Dieses Credo findet sich in seinen klug durchdachten Produkten immer wieder. So zeigt auch die Aluminium Group die vollendete Verbindung von oftmals konträren Disziplinen wie Funktion, Material, Konstruktion, industrieller Fertigung, Design und der oft begrenzenden Anatomie des Menschen.

Eames Briefmarken

Die Aluminiums – Everybody´s Darling!

Würde es für Möbel einen Walk of Fame geben – diese Produktreihe würde wohl einen der größten, wenn nicht sogar den größten Star bekommen. Der ursprünglich als schöner, robuster Terrassenstuhl gedachte Aluminium Chair umgibt uns überall. In der Wartezone von Firmen oder öffentlichen Einrichtungen, als Konferenzstuhl oder Chefsessel und auch als Lieblingstücke mit Allzweck-Charakter im privaten Umfeld ist er allseits beliebt.

Diese Beliebtheit in allen Lebenslagen spiegelt sich seit Jahrzehnten rund um den Globus wieder. 2008 hat der Aluminium Chair zum 50 jährigen Jubiläum in den USA sogar einen Ehrenplatz auf einer 42 Cent Briefmarke erhalten!

Varianten – welches Modell für welchen Einsatzzweck?

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Optionen für die Konfiguration eines Aluminium Chairs. Er ist mit mittelhoher oder hoher Rückenlehne wählbar. Armlehnen sind optional, auf Wunsch auch mit Lederauflage. Die Aluminiumdruckgussteile für Seitenprofile, Spannbügel, Armlehnen und Untergestell stehen poliert oder verchromt zur Auswahl. Zudem sind Stoff-, Netz- oder Lederbezüge in zahlreichen Farben wählbar.

Eames ChairDie Aluminium Chairs EA 101, EA 103 und EA 104 sind im Vergleich zu den anderen Modellen dieser Reihe etwas schmaler, mit etwas aufrechterer, höherer Sitzposition und kürzeren Armlehnen. Sie können drehbar oder nicht drehbar sowie mit oder ohne Armlehnen konfiguriert werden. Ihre Konstruktion ist für die optimale Verwendung an Tischen erstellt worden. Damit werden sie als Esszimmerstühle ebenso gern genommen wie als Meetingstühle.

Die Modelle EA 105, EA 107, EA 108 haben einen etwas größeren Umfang als die Reihe EA 101 – 104. Sie wurden vorwiegend für den Meetingbereich konzipiert, lassen sich aber auch in vielen anderen Einsatzbereichen wiederfinden. Auch hier sind Varianten mit oder ohne Drehfunktion sowie mit oder ohne Armlehnen verfügbar.

Als die sogenannten Lounge Chairs gelten die Ausführungen EA 115 und EA 116. Durch ihre hohe Rückenlehne sind sie besonders komfortabel, die Sitzhöhe ist dennoch nicht zu tief um sich leicht wieder erheben zu können. Diese Produkte mit oder ohne Drehfunktion sind vor allen für Lounge- und Wartezonen gemacht.

Der drehbare Aluminium Chair EA 124 ist mit niedrigerer Sitztiefe für noch mehr Entspannung gebaut. Neben hoher Rückenlehne und Kopfkissen bietet er zudem eine individuell einstellbare Kippmechanik. Der Stool EA 125 dient zum Beine hochlegen. Bei so viel Entspannungs-Charakter sicher auch was für eine gemütliche Ecke zu Hause.

Als Bürodrehstühle kommen die Aluminium Chairs EA 117 und EA 119 zum Einsatz. Sie verfügen über eine vom Nutzergewicht abhängige, angenehme Kippmechanik. Der EA 119 ist zudem mit einer hohen Rückenlehne ausgestattet. Die Modelle sind für Teppich oder Holzfußboden mit weichen oder harten Rollen wählbar.

Vorsicht, Einsturzgefahr!

Leider werden auch diese Klassiker von vielen zweifelhaften Anbietern kopiert. Alle diese Replikate haben jedoch eines gemeinsam: Früher oder später zeigen sie ihr wahres Gesicht. Bei den Nachbauten für die Aluminium Chair Group ist bekannt, dass diese Offenbarung eher früher als später stattfindet.

Aufgrund der mangelhaft nachgebauten Konstruktion fehlt die nötige Spannkraft und Federung, die einer dauerhaften Belastung Stand halten kann. Ergebnis ist, dass die Sitzfläche schon nach kurzer Nutzung einen unbequemen und optisch unschön ins Auge fallenden „Durchhänger“ hat.

Für manches Unternehmen mag die Verlockung groß sein, durch den Kauf von Replikaten einiges an Kosten für die Ausstattung der Firmenräume zu sparen. Die Tatsache, dass Unternehmen mit dem Kauf von unrechtmäßigen Nachbauten eine Straftat begehen, sollte hier allerdings die Verlockung bremsen.

Vorsicht FälschungEs gibt bereits unzählige bekannt gewordene Fälle, wo Replikate-Ausstattungen aus Firmen beschlagnahmt wurden und die Käufer Schadenersatz zahlen mussten. Mehr dazu findest du hier auch unter Rechtslage zu Fälschungen.

Wer nicht auf minderwertige Replikate reinfallen möchte, sollte darauf achten, dass beim Kauf im europäischen Raum der Hersteller Vitra ausgewiesen wird. Vitra ist für Europa der einzig rechtlich zulässige Hersteller von Eames Produkten. Seit Jahrzehnten produziert dieser lizensierte Hersteller die Aluminium Chairs unter höchsten Qualitätsstandards, was Vitra mit einer 30-jährigen Garantie für diese Produkte belegt.

Ich hoffe dieser Überblick war hilfreich für dich. Wenn du Fragen zu den Aluminium Chairs hast oder deine persönlichen Erfahrungen mit diesen Klassikern mitteilen möchtest, freue ich mich jederzeit über deinen Kommentar!

photo credit: colonnade via photopin
photo credit: adamgreenfield via photopin
photo credit: Andy Field (Field Office) via photopin
photo credit: K2 Space via photopin

 

Designermöbel online finden

6 Comments

  1. Hallo Vera, schöne Möbel, mein Mann arbeitet für eine Firma die Möbel hergestellt. Tolle, moderne Möbel die du da vorstellst, Grüße von den Nachbarn aus Holland, Loes

    • Hallo Loes, vielen Dank für deine Nachricht, dann ist das Thema Möbel bei euch zu Hause ja sicher auch ein großes! Ganz liebe Grüße zurück nach Holland und wenn du Lust hast schreib mir mal, mit was für Möbeln dein Mann zu tun hat:)

  2. Bin zum ersten Mal auf dieser Website, die mir empfohlen wurde, gefällt mir was ich hier finde, bin übrigens auch seit Jahren Fan der Eames EA´s, werd hier sicher mal wieder vorbeischauen:)

    • Hallo Ken, das ist ja toll, über Empfehlungen freue ich mich natürlich immer ganz besonders! Schön dass dir die Seite gefällt, freue mich schon auf deinen nächsten Besuch!

  3. Das ist ein toller Beitrag über die Aluminium-Family, vielen Dank für die Infos!

    • Hallo Pete, vielen Dank für dein Feedback, freue mich wenn dir die Infos gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*